English version see below

Meine Arbeit

Ich entwickele Collagen in Zeit und Raum. Dabei interessiere ich mich für die Grenzbereiche zwischen Sinnlichkeit und Sinnhaftigkeit.
Reflexionen, persönliche Geschichten und Begegnungen, Laute, Klänge und Bilder sind mein Material. Daraus erschaffe ich Kompilationen in Form von Filmen, Objekten und Installationen.
Geografien von Bewusstseinslandschaften.

Wie stellen wir Beziehungen her? Zwischen Menschen, Dingen, Orten, Erinnerung und Ereignissen? Inwiefern ist die Vorstellungskraft mit der Wirklichkeit vernetzt? Es geht mir darum, die Sensibilität für die Konstruktion von Beziehungen zu schärfen.

Kunst verstehe ich als eine Praxis ästhetischer Reflexion.
Widersprüchlichkeiten und Gleichzeitigkeiten finden hier statt.
Die Notwendigkeit, Dinge zusammen zu sehen, die in systematischen Ordnungen analytisch getrennt werden ist mir wichtig.

Die Beziehung zwischen physischen und kognitiven Prozessen interessiert mich. Wie beziehen sich Körper auf ihre Umgebung? Ich arbeite an unverhofften Zugängen und Perspektiven der Weltsicht, um der Frage näher zu kommen, was Denken heißen mag.

 

 

 

 

 


My work

In my work I focus on borders and gateways between sensuosness and the activity of making sense. I am interested in the way sensuality and reasonableness are interconnected. Therefor I develop multidimensional collages in time and space. Reflections, personal experiences and encounters, tones, sounds and images are my material.
Out of those I create compilations: films, objects and installations – geographies of conciousness.

How do we create relations? Between people, things, spaces, memory and events? How is imagination involved within reality?
I want to sharpen the sensivity for the construction of relations.

I think of art as practical aesthetical reflexion. Contradictions and simultaneity find a place here. The necessity of viewing aspects together which are precisely differentiated by systematic orders is important to me.

The relation between physical and cognitive processes is exciting to me. How does the body relate to its environment? I am motivated to find new approaches and perspectives towards the question what exactly thinking could mean.

 

 

 

 

Leave a Reply